Blumeninsel

In Victoria zu Gast bei Auswanderern aus Österreich. Dementsprechend österreichisch geht es auch zu.
Bier im Krügerl statt im Plastikglas, Gmundner Keramik, unzählige Suveniers schon fast etwas kitschig. Ein Fleckerl Österreich mitten in Kanada. Optimal um sich wieder umzustellen.

Relaxen steht auf der Blumeninsel am Program, recht viel anderes kann man aber eh nicht machen.
1,47Millionen Blüten wurden im Frühjahr gezählt. Fast jeder Inselbewohner zählt die Blüten in seinem Garten und dann wird zusammengezählt.
Außer Blumen gibts auf einer Insel natürlich auch noch einen hübschen Strand. Das optimale Getränk dazu ist auch nicht weit, „Bubble Tea“. Tee mit Milch und kleinen Kugerln die durch den extradicken Strohhalm mitgedrunken werden.


Zum Abschluss auch noch Baseball gucken, wovor ich mich die restliche Reise gedruckt habe. Stink langweilig und absolut verwirrend obwohl ich die Grundsätzlichen Regeln schon verstanden habe.

Zurück gehts dann nach kurzer Fährenüberfahrt von Vancouver Flughafen und nach 9h Flug bin ich auch schon wieder in Europa.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.