Freestyle

Freestyle ist wenn man Einrad fahren noch minimalistischer macht als es eh schon ist, in dem man einen Fuß weg streckt oder den Sattel fallen lässt

In diesem Teilbereich des Einradfahrens geht es also darum irgendwie anders nur nicht normal am Einrad zu sitzen. Diese Verrenkungen werden dann Tricks oder Skills genannt.

Freestyler möchten möglichst viele dieser coolen Einradtricks beherrschen ohne dabei den Boden zu berühren. Und da es einige sehr gute kreative Freestyler(innen) gibt, ist auch die Palette der Einrad-Tricks enorm.

Einbeinig– und rückwärtsfahren sind die ersten Freestyle-Tricks, es gibt jedoch sehr viel mehr! Wheelwalk, coasting, stand up bis hin zu side-ride oder wheel-walk-einbeinig-rückwärts sind nur einige Namen dieser Tricks.

Wenn du also versuchst mehr als Pendeln zu lernen, bist du eigentlich schon in Sachen Freestyle unterwegs.

Wenn du dann nur mehr mit den Händen das Einrad rückwärts antreibst um weiter zu kommen, bist du in Sachen Freestyle schon fast auf Weltmeisterkurs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.