Sonnenbrand statt Jetlag

Heute gabs leckeres amerikanisches Frühstück.
Eine Stunde später fühlte ich mich wie der Gute von „Supersize me“.

PauseStrahlendblauer Himmel und Sonne, also Pause im Park auf einem der vielen Hügel. Von da aus gings zum Union Square wo ich von einer riesen Herzplatik begrüßt werde. Danke San Francisco 🙂 aja natürlich noch immer Sonne.

Super Sonnig also ab zum Meer.
RuderbootDort begegnete mir ein Ruderbot der amerikanischen Art.
Die etwas stärkeren Gestalten haben beim Rudern sehr entspannt gewirkt und sind mit Höllentempo vorbeigezogen.
Dann ist es doch zu stark geworden, und das Rudern wurde eingestellt, die Geschwindigkeint blieb jedoch gleich. Schon praktisch wenn man so viel Masse hat…oder haben die geschummelt? Motorisierte Ruderbote?*pff*.

BridgeIch folgte der Sonne, vorbei an der grauen „Goldengate Bridge“ die sich Bay Bridge nennt. Immer weiter dem ewig langen Strand entlang bis mir einen halben Tag später doch noch die rostfarbene Gate Bride begegnet.
Da die Runde schon so weit war… hab ich sie gleich noch vervollständigt und bin so lange über Hügeln gefahren bis ich wieder am Union Square war.

DragonDa gings auch gleich mit dem Chinesischen Neujahrs Umzug los…
Drachen, Löwen und große Drachen zogen vorüber…
Plötzlich kreischen 2 Frauen hinter mir auf. Ich dreh mich um. Neben mir steht eine Dame, vor ihr kniet ein grauhaariger Mann: „I love u so much …. do you want to marry me?“… „Yes!“ wieder Frauengekreische.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.