Ultimat Wheel

Ultimat Wheel

Ultimate Wheel

Das Ultimate Wheel (kurz UW) ist ein ganz besonderes Einrad. Es hat keinen Sattel und keine Gabel, besteht also nur aus einem Rad mit Pedalen.
Fahren mit dem UW ist echt sehr schwierig, ich kann es auch nicht richtig gut.
Das Fahren mit dem UW ist viel schwieriger als mit einem normalen Einrad. Du kannst dich nicht mehr am Rad festhalten und es gibt keine feste Verbindung zwischen dir und dem UW.
Fahren: Es ist besonders wichtig während dem Fahren in die Knie zu gehen. Das ist zwar zu Beginn etwas anstrengen, aber du kannst viel leichter fahren. Anfangs kommt es auch oft vor, dass man mit den Unterschenkeln am Reifen streift. Ich habe mir deshalb ein paar Schienbeinschoner vom Fußballspielen angezogen. So schützt du dich vor aufgescherten Waden.

Aufsteigen:

Wie beim Einradfahren hat man zu Beginn die Schwierigkeit, nur mit der Hilfe anderer, einer Säule oder Wand auf das Einrad zu kommen. Beim UW ist das genauso. Ich kann jetzt auch schon frei aufsteigen. Manchmal schaffe ich es sogar auf das UW zu springen.

Ich habe ein 26 Zoll Rad selbstgebaut. Felge mit Mantel, Holzplatte, Pedale, ein paar Schrauben sind das Wichtigste. Man sollte natürlich auch noch die passenden Werkzeuge haben. (Ich hab es in der Schule gebaut) Funktioniert ganz passabel, ist aber wohl kein Vergleich zu einem Pichler UW. Wer also das nötige Kleingeld übrig hat, dem rate ich vom Selbstbau auf jeden Fall ab.